Schokoladen-Mousse-Kuchen

Schokoladen-Mousse-Kuchen
28. März 2016 DasFreuleinbackt.
Schokoladen-Mousse-Kuchen

Hier gibt es einen Mensch in meinem Leben, der nicht genug von Schokolade bekommen kann. Weiblich, 40 Jahre alt, klein und frech. Meine Beste a.k.a. der Sheriff.

Sie quengelte neulich. Sie wolle ein Kuchen, der dunkle Schokolade enthält. Schokoladen-Kuchen, dunkler Teig, am Besten tiefschwarz. Zartbitter gibt es bei mir nur als Gebackenes. Kaufe ich solche Tafeln, muss ich sie verstecken. Der ewige Kampf um meine eingekauften Zutaten. Alle muss ich bis aufs Blut verteidigen. Ich erkenne meine Mutter in mir. Sie versteckte auch sämtliche Süßigkeiten vor uns. Heute tut sie das immer noch…aber sie versteckt sie nicht mehr vor uns, nur noch vor meinem Dad. 🙂

Sheriff und ich schrubbten letzte Woche -Achtung!- 6 Stunden meine Küche. Ja, da flippt wieder eine aus. Aber komplett. Der Frühjahrsputz ist angesagt. Die Küchenschränke wurden aufgerissen, der Kühlschrank ausgeräumt und enteist. Die Spülmaschine wurde entkalkt. Öffnet man die Klappe, wird man geblendet. Aber was mich wirklich fertig machte, war der Backofen! Booooaaaahhhhh, wasn Kack´! Entschuldigt bitte, aber das war pure Folter! Klar habe ich ein überteuertes Reinigungsmittel dafür gekauft und JA, ich habe es 3 Stunden einwirken lassen, aber bekomm das Zeug mal wieder komplett aus dem Backofen. Muskelkater habe ich noch heute. Mein Backofen ist blitzeblank! Quasi nigelnagelneu. Glitzert wie ein Diamant. Ein schönes Geschirrhandtuch an den Griff gehängt, könnte „Schöner Wohnen“ glatt vorbei kommen.

Ich beschloss einen Schokoladen-Mousse-Kuchen für die Beste zu backen. Es wurde ETWAS Schokolade verarbeitet, versprochen! Äugeln auf:

Schokoladen-Mousse-Kuchen

Schokoladen-Mousse-Kuchen

Schokoladen-Mousse-Kuchen

 

Zutatenzeugs für eine kleine Springform und den Boden:

100 g weiche Butter

100 g Zucker

Salz

2 Eier

150 g Mehl

75 ml Milch

30 g Kakaopulver

 

Zutatenzeugs für das Mousse:

200 g dunkle 70%-e Schokolade

200 ml Sahne

50 g Zucker

50 g Butter

3 Eier

1 EL heißes Wasser

 

Zutatenzeugs für das Topping:

100 g Zartbitter-Schokolade

100 ml Schlagsahne

 

Dekor:

Schoko-Eier, Krokant

 

Anleitung Boden:

* den Backofen auf 170 Grad vorheizen

* Butter, 100 g Zucker und 1 Prise Salz schaumig schlagen

* Eier nacheinander dazugeben

* Mehl mit dem Kakao vermischen, in die Butter-Ei-Mischung sieben und 75 ml Milch zügig unterrühren

* ca. 35 Minuten backen

* in der Form abkühlen lassen

 

jetzt das Mousse vorbereiten

* zuerst die Eier trennen und das Eigelb besiegte stellen

* das Eiweiß, sowie die Sahne jeweils steif schlagen

* die Schokolade mit der Butter bei mittlerer Hitze im Wasserbad schmelzen

* währenddessen die Eiweiße mit dem Esslöffel heißen Wasser zu einer Creme schlagen

* jetzt den Zucker dazugeben

* dann die geschmolzene Schoki-Butter unterheben

* anschließend den Eischnee und die Sahne unterheben

* das Mousse auf den abgekühlten Boden geben und 2,5 Stunden in den Kühlschrank stellen

 

das Topping:

* die Sahne mit der gehakten Schokolade in einem Topf erwärmen und auch etwas abkühlen lassen

* den Kuchen vorsichtig aus der Springform lösen und das Topping übergießen,

* 30 Minuten erkalten lassen

* wer mag, kann jetzt den Schokoladen-Mousse-Kuchen mit Krokant, Schokosplittern oder Schokoladen-Eier dekorieren

 

Schokoladen-Mousse-Kuchen

Schokoladen-Mousse-Kuchen

Man sollte sich schon etwas Zeit für den Schokoladen-Mousse-Kuchen nehmen. Es dauert durch die Kühlungen länger, bis man ihn verschlingen darf. Aber jede Sekunde ist es Wert.

Der Sheriff ist übrigens glücklich. Ich darf wieder backen, was ich möchte. Der Schokoladen-Hunger ist vorerst gestillt. Muhahaha… 😀

Ich wünsche Euch frohe Ostern und viel Zeit im Kreise Eurer Liebsten. Happy Easter!

 

Ein Zuckerkuss aufs Händchen,

Euer Freulein

Comments (0)

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*