Der Gewinner: Quitten-Dessert aka. „Quitt´Star“

Der Gewinner: Quitten-Dessert aka. „Quitt´Star“
11. Oktober 2015 DasFreuleinbackt.
Quitten-Dessert

Heute mit Spaß, Spannung und ein bisl *Werbung*.

Die Firma Bosch Home fragte mich, ob ich nicht Lust hätte, einen Tag nach Hamburg zu reisen, um dort die neue Kuchenmaschine MUM5 kennenzulernen.

„Whoooop Whoooop Hamburg….und yeah es geht ums Backen…und obermegafett, ich werde viele tolle Menschen kennenlernen, die das gleiche schöne Hobby haben, wie ich!“ schoss es mir durch den Kopf. Der Zug war schnell gebucht, die Übernachtung auf der Reeperbahn auch *reusper*, denn nur eine Querstraße davon entfernt, war bzw. ist das wunderhübscheste Café der Welt zu finden. Es trägt den schönen Namen Zuckermonarchie.

Es ist total geschmackvoll, gemütlich und mit viel Liebe zum Detail eingerichtet. Die Bilder an den Wänden wollen von mir abgehängt und mitgenommen werden, sowie alles an Sitzmöglichkeiten und weiteren Accessoires. Hell und freundlich eingerichtete Räumlichkeiten, die zum Loslassen einladen, hier stimmt einfach alles.

Begrüßt wurden wir, die Blogger-Mädels mit einer Willkommens-Limetten-Lavendel-Limonade und diesem Candy-Table!

 

Zuckermonarchie Hamburg

Zuckermonarchie Hamburg

 

Ein Oreo-Cake-Pop landete direkt in meinen Frühstücksmund. Die Augen wanderten voller Glücksgefühle von einem Macaron zum anderen, vom Zitronen- zum Himbeer-Cup-Cake, vom Röschen zur Girlande usw. Verköstigung inkl. optischem Verwöhnprogramm vom Feinsten und zur Krönung waren alle Organisatoren, Chefin, Mitarbeiter und fleißigen Händchen sehr freundlich.

Die Küchenmaschine MUM5 wurde uns vorgestellt. Es war spannend verschiedene Modelle zu sehen, Farben zu begutachten, heimlich die Favoritin auszuwählen und sie natürlich letztendlich ausprobieren zu dürfen.

 

Bosch-Segmenta

Bosch-Segmenta

 

Wir wurden in 3 Gruppen aufgeteilt, bekamen eine mit unsrem eigenen Logo bedruckte Backschürze und eine Aufgabe überreicht! Jaaa, da lest Ihr richtig! Eine kleine Challenge stand uns bevor.

„Kreiert ein Dessert im Glas. Beachtet die Komponenten wie z.B. gebackene Masse, Creme, Einsatz von Gewürzen, Frucht (die per Los zugeteilt wird). Denkt an die Optik, Essbarkeit, Konsistenz etc.“

Da standen wir nun, Frau Zuckerstein und ich mit unserer Aufgabe und den Quitten in der Hand. Das Dreamteam überlegte und stellte folgendes Rezept zusammen:

 

Quitten-Dessert aka. Quitt´Star

 

Zutatenzeugs für das Quitten-Ragout:

2 Quitten geschält, entkernt und gewürfelt

75 g Zucker

150 g Wasser

Vanille

Zitrone

Anleitung:

* Zucker in einem Topf zu Karamell kochen lassen

* mit dem Wasser ablöschen

* die Quitten-Würfel, etwas Vanille und Zitronensaft dazugeben, 20 Min. köcheln lassen

 

Zutatenzeugs für den Brownie-Boden:

50 g Zartbitterschokolade

75 g Butter

55 g Vollei

82 g Zucker

20 g Mehl

70 g gehakte Nüsse

Anleitung:

* Schoki und Butter schmelzen

* das Ei kurz verrühren und unter die Schokolade heben, mit dem Zucker verrühren

* Mehl und Nüsse unterheben und bei 170 Grad ca. 12-18 Minuten backen

 

Zutatenzeugs für das Frischkäse-Mousse:

60 g Frischkäse

10 g Läuterzucker

Limettenzesten

1 Tl Limettensaft

3 g Gelatine

130 g geschlagene Sahne

auf Wunsch mit etwas Puderzucker nachsüßen

Anleitung:

* Frischkäse, Zucker, Zesten und Saft glattrühren

* Gelatine nach Packungsanleitung auflösen und unter die Masse rühren

* Sahne aufschlagen und vorsichtig unterheben

 

Zutatenzeugs für das Malz-Crumble:

100 g Butter

50 g Zucker

50 g brauner Zucker

200g Mehl

50 g Mandelblättchen

40 g Malz

Anleitung:

* alles miteinander verkneten und auf das Backblech verteilen

* bei 180 Grad ca.25-30 Minuten knusprig backen

 

Team Quitte

Team Quitte

 

Frau Zuckerstein übte sich noch am Dekor. Wir überlegten uns dafür geschmolzene Schokolade, die nach dem leichten Abkühlen mit der Spachtel zu Splittern oder kleinen gebrochenen Röllchen geschabt wurde.

 

Und jetzt ging es ans Anrichten bzw. Schichten:

* Brownie in Würfel (ca. 2×2 cm) schneiden und in die 6 Gläser verteilen

* Frischkäse-Mousse in einen Spritzbeutel füllen und auf den Brownie-Boden spritzen

* Quitten-Ragout mit einem Esslöffel auf das Mousse geben

* dann die Crumble darauf und zum Schluß die Schokoladen-Splitter dekorieren

 

Quitten-Dessert

Quitten-Dessert

 

Wir waren 8 Bloggerinnen und somit 3 Gruppen mit 3 Desserts. Die MUM5-Küchenmaschinen liefen auf Hochtouren. Einfach in der Handhabung, verschiedene Rühraufsätze, einer mit Gummischaber, Spritzschutz und unendlich viel Zubehör zum Aufstocken. Für mich war somit alles vorhanden.

Die Jury zog sich nach der Fertigstellung aller Nachtische zurück und beriet sich. In der Zwischenzeit erzählten wir uns alle, was alles schief lief, was gerettet wurde oder wer, was, wie anders hätte machen können. Wir lachten und freuten uns über unsere Werke. Gerne zeige ich Euch noch die anderen beiden (übrigens links: Sanddorn, mittig: Quitte und rechts Pflaume):

Zuckermonarchie

Zuckermonarchie

 

Wie Ihr seht gewann unser Dessert! Überglücklich klatschten sich Frau Zuckerstein und das Freulein mit High-Five ab. Unser Quitt´Star wurde ins Sortiment des Cafés Zuckermonarchie mit aufgenommen und wir hoffen, dass es regen Anklang findet. Welch eine Ehre!

Danke an alle, die den Tag so schön haben werden lassen. Fast eine Woche später fühle ich mich, als wäre ich erst gestern in Hamburg gewesen.

 

Euer dankbares und glückliches Freulein.

 

P.s.: Hier geht es zu meinem „Das einfachste Dessert“ der Welt mit Videoanleitung.

 

Umarmungen an alle Mädels:

Küchenschlacht

trytrytry

frauzuckerstein

antonellasbackblog

heyfoodsisters

 

 

 

 

 

 

 

Comment (1)

Pingbacks

  1. […] Quittenragout momentan angeboten wird. Oder ihr backt ihn euch selbst, das Rezept findet ihr beim Freulein, genauso wie ihr ein weiteres tolles Rezept für ein Sandorn Dessert mit Tonkacreme, kreiert von […]

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*