Ein Filmdreh und der Schoko-Kokos-Kuchen

Ein Filmdreh und der Schoko-Kokos-Kuchen
7. August 2016 DasFreuleinbackt.
Schoko-Kokos-Kuchen

Das Freulein war unterwegs in gefühlten 10 Städten innerhalb einer Woche. So viele waren es natürlich nicht, aber schon einige.

Fangen wir von ganz vorne an. Mein Herr Bla und sein bester Freund Eric Stehfest lernten sich während des Schauspiel-Studiums in Leipzig kennen. Vor ca. 1,5 Jahren gründeten sie gemeinsam eine Produktionsfirma, die Station B3.1. Der Plan ist es, ein Recherche-Reihe von 16 Filmen zu drehen. 8 an der Zahl wurden bereits abgedreht und sind auf YouTube zu sehen. KLICK

Eric und Oana Nechiti standen vor kurzem bei Let´s Dance gemeinsam auf dem Parkett und tanzen sich erfolgreich auf den 4.Platz der Staffel. Schnell war klar, dass beide auch nach der Show weiter miteinander arbeiten wollen. Und da der 9. Film der Station B3.1 anstand, flitzen Erics Finger blitzschnell über die Tastatur seines Notebooks, um das passende Drehbuch des Films „Trieb“ zu schreiben.

Von Dienstag bis einschließlich Montag begann das ganze Schauspiel. 🙂 Am Dienstag wurde die komplette Technik in Berlin eingesammelt und alles was sonst noch am Set gebraucht wurde. Abends nach der Arbeit fuhr ich von Weiterstadt nach Leipzig, wo sich das Team der nächsten Tage traf.

Mittwoch Morgen steuerten wir etwas außerhalb von Leipzig einen wunderschönen Bauernhof an. Angekommen schwirrten alle fleißigen Helferleins aus, um das Filmset herzurichten. Die Dreharbeiten begannen.

Ich durfte bei der Maske helfen und war zwischenzeitlich auch Mädchen für alles. 🙂

Filmdreh Trieb

Filmdreh Trieb

Mittwochs Abend fuhr ich zurück Richtung Heimat, da ich donnerstags und freitags in meiner Arbeitswerkstatt weiter schuften durfte. Wer mein Kosmetikinstitut Angesicht noch nicht kennt, darf mal schauen: KLICK

Derweil wurde weiter fleißig gedreht und wenig geschlafen. Samstag früh trudelte ich mit meinem Bruder wieder ein, diesmal war der Treffpunkt in Berlin. Im Gepäck hatten wir Blätterteig-Stangen mit Pesto und 2 Kuchen, einer davon war der Schoko-Kokos-Kuchen. Nachdem ich jetzt öfter von Euch nach dem Rezept gefragt wurde, backte ich ihn noch einmal, um ihn für Euch zu fotografieren und das Rezept online zu stellen. Der ein oder andere kennt ihn sicherlich schon, da er ursprünglich „Kärleksmums“ heißt und von der großartigen Leila Lindholm stammt.

Die Crew freute sich so sehr über unsere Mitbringsel, dass ich sie gleich fotografieren musste. Hahaha…fies von mir, oder? Wer mag schon beim Essen fotografiert zu werden…

Filmdreh Trieb

Filmdreh Trieb

Hier seht Ihr Luise Schubert, Lorris Andre Blazejewski, Harald Horvàth, Sven, Oana Nechiti, Pete, Vincent Krüger und mich mit Anne Menden

Auf dem unteren Bild seht Ihr noch Eric Stehfest mit Vincent und meine Wenigkeit. 😀

 

Filmdreh Trieb

Filmdreh Trieb

Samstag Abend ging es von Berlin zurück nach Leipzig, wo alle übernachteten um Sonntag Früh gemeinsam nach Bad Klosterlausnitz zu fahren. Die nächste Filmkulisse wartete auf uns.

Leider kann ich nicht sehr ausführlich schreiben, da ich nicht zu viel verraten darf. Aber so viel ist klar: der Film befindet sich im Schnitt und kommt Ende September/Oktober auf jeden Fall raus. Wer weiß, was bis dahin noch alles geschehen wird, seid gespannt.

Aber jetzt das Rezept vom Schoko-Kokos-Kuchen:

 

Schoko-Kokos-Kuchen

Schoko-Kokos-Kuchen

 

Kärleksmums oder Schoko-Kokos-Kuchen

 

Zutatenzeugs:

5 Eier

320 g Zucker

270 g Weizenmehl

3 TL Backpulver

1 Prise Salz

5 EL ungesüßtes Kakaopulver

200 ml Wasser

300 g flüssige Butter

200 g Vollmilch-Krokant-Schokolade, gehakt

 

für die Glasur:

200 ml Sahne

3 El Espresso

200 g Zartbitter-Schokolade

100 g Kokosraspel

 

Anleitung:

* Backofen auf 200 Grad vorheizen

* Eier und Zucker zu einer hellen schaumigen Masse schlagen

* die trockenen Zutaten mischen und vorsichtig unter den Teig heben

* Wasser und geschmolzene Butter abwechselnd dazugeben

* Backblech mit Backpapier auslegen, den Teig darauf geben und glatt streichen

* gehakte Krokant-Schokolade darüber streuen und 10-15 Minuten backen

* für die Glasur die Sahne in einem Topf aufkochen, mit dem Espresso mischen und leicht abkühlen lassen

* die gehakte Zartbitter-Schokolade darin schmelzen und den abgekühlten Kuchen damit überziehen

* den Schoko-Kokos-Kuchen mit Kokosraspel bestreuen

 

Schoko-Kokos-Kuchen

Schoko-Kokos-Kuchen

Dieser Kuchen schmeckt jedem! Vorausgesetzt man mag Schokolade und Kokos. 😀 Alle lieben ihn, da er wirklich sehr weich, saftig und unbedingt nach MEHR schreit! Mund auf und rein in die Schublade, das ist einzige, was man damit machen muss! Yummy!!!

Schoko-Kokos-Kuchen

Schoko-Kokos-Kuchen

Ich hoffe, Ihr freut Euch über den kleinen Einblick in die Station B3.1 und den Filmdreh. Auf dem Laufenden werdet Ihr auch hier gehalten oder wenn Ihr wieder ab und zu hier auf meinen Blog reinschaut.

Ich danke jeden für seine Unterstützung beim Crowdfunding, das voten für Eric und Oana und überhaupt, dass Ihr da seid.

 

Ganz viele Zuckerküsse aufs Händchen,

Euer Freulein

 

Comments (2)

  1. Eva 12 Monaten vor

    Ein wunderbarer Genuss der begeistert … Danke Freulein

    • Autor
      DasFreuleinbackt. 12 Monaten vor

      Liebend gern 😊

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*