Eine feine Nussrolle mit weißer Schokolade

Eine feine Nussrolle mit weißer Schokolade
10. Dezember 2017 DasFreuleinbackt.
In Home, Süßes
Feine Nussrolle

Der zweite Adventswochenende und wir stecken alle in mitten der Vorweihnachtszeit. Ich liebe es morgens die Schokolade aus meinem Adventskalender zu picken. So beginne ich den Tag schokoladig und bilde mir ein, dass es gesünder wohl kaum geht. Manchmal geht es mit Keksen weiter. Selbstgebackene natürlich. Vanille-Kipferl, Terrassen oder Nusshaufen.  Unsere Klassiker im Hause des Freuleins. Aber trotz leckerer Plätzchen-Berge freute ich mich riesig auf eine Nussrolle. Eine aus Mürbeteig. 🙂

Die klassischen Rollen gefüllt mit Marmelade oder diversen Quark-Cremes hatte ich schon öfter gebacken, jedoch nie eine aus Mürbeteig. Ich liebe diesen feinen Teig. Roh oder gebacken, ist mir wurscht.

So sollte es sein. Ich begab mich also in die Küche und heizte den Backofen vor.

Feine Nussrolle

Feine Nussrolle

Das Rezept findet Ihr hier:

Feine Nussrolle

  • Zutatenzeugs:
  • 300 g Mehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 90 g Zucker
  • 1 Ei
  • 130 g Butter
  • Mark einer Vanilleschote
  • Für die Füllung:
  • 50 g gehakte Haselnüsse
  • 50 g gehakte Mandeln
  • 50 g Walnüsse
  • 50 g Paranüsse
  • 50 g gehackte, weiße Schokolade,
  • 40 g braunen Zucker
  • 1 Ei
  • 2-3 EL Wasser

Zubereitung:

Den Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen.

Die Nüsse und die Schokolade fein hacken, beiseite stellen.

Das Ei und den Zucker schaumig schlagen, dann die Butter zugeben.

Die trockenen Zutaten mischen und unter die Ei-Zucker-Butter-Mischung rühren.

Die Nüsse, die Schokolade, brauner Zucker, das Ei und nach Bedarf etwas Wasser vermengen und die Füllung auf die Seite stellen.

Auf eine bemehlte Arbeitsfläche den Mürbeteig dünn und in einem Quadrat ausrollen.

Jetzt die Füllung darauf verteilen und den Teig zu einer Rolle aufrollen.

Auf ein mit Backpapier ausgelegten Backblech die Rolle setzen und ca. 45 Minuten backen.

Feine Nussrolle

Feine Nussrolle

Ihr könnt die Nussrolle mit gehakten Mandeln oder Puderzucker bestreuen. Ich hatte mich hier für die Mandeln entschieden. So duftete es stundenlang in meiner Weihnachtsbäckerei köstlich nach frisch Gebackenem.

Info:

Am gleichen Tag ist die Rolle knusprig und locker. Einen Tag später eher fester und weich. Beides schmeckt unverschämt lecker.

Was liebt Ihr an der Weihnachtszeit? Backen? Basteln? Oder das Dekorieren?

 

Ein Zuckerkuss aufs Händchen,

Euer Freulein

Comments (0)

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*