Aprikosen-Schnitten und die #BLOGST16

Aprikosen-Schnitten und die #BLOGST16
27. November 2016 DasFreuleinbackt.
Aprikosen-Schnitten

Hamburg. Ein Jahr ist es schon her, dass ich auf der Blogst15 war? Wieder einmal ergatterte ich kein „normales“ Ticket und musste auf die Warteliste hoffen. Endlich schrieb mich Ricarda an. Yeah! Ricarda und Clara sind zwei wunderbare Initiatorinnen, die die Blogst vor Jahren ins Leben gerufen haben. Beide sind ebenfalls Bloggerinnen, die zudem noch Workshops organisieren. Mittlerweile sind wir eine Blogger-Community die zusammenhält und sich unterstützt.

Das Hotel sowie die Bahnfahrt waren schnell gebucht und der kleine Koffer blitzschnell gepackt.

Ich saß pünktlich Freitag Abend -nach dem arbeitsreichen Tag- in der Bahn. Ich fing an zu entspannen und mir mein Wochenende bildlich vorzustellen. Wie schön es wieder werden würde! Um 23 Uhr sollte der Zug in HH ankommen.

Pustekuchen! Die Oberleitungen waren defekt, so verpasste ich das Come-Together und lag um 1 Uhr nachts im Hotelzimmer-Bett. Das hieß genau: Keine schöne Begrüßung, kein nettes Vortreffen, kein gar nix!

Am nächsten Morgen trat ich hundemüde aus der Dusche, trocknete mich ab und suchte mit klatschnassen Haaren den Föhn. Vergeblich. Keiner da. Ich rubbelte mir die Haare trocken und trocknete mir die Restnässe mit dem Lockenstab. Bis jetzt lief ja alles ziemlich rund. :-/

 

Die Blogst

Ich traf eine Stunde später Monika von Mo´Beads an der Rezeption. Gemeinsam fuhren wir zur BiTS Hamburg. Wenigstens das schien zu klappen. Freude. Sofort waren wir im Quassel-Modus, begrüßten dort viele bekannte Gesichter und warteten auf den Einlass. Die Räumlichkeiten waren wieder richtig schön hergerichtet. Ricarda und Clara, Dawanda, Soda-Stream, Fujifilm, Tesa, Schwartau, Gib dir Stoff, Deutsches Tiefkühlinstitut, Farrow&Ball uvm. hatten sich wieder einmal übertroffen.

Überall gab es Dinge zum Anfassen, zum Anschauen, zum Entdecken und Menschen zum Herzen. Wir freuten uns, lagen uns in den Armen und studierten die Kaffee-Maschinen. Langsam ging es dann auch schon Richtung Speaker-Raum. Jeder fand seinen Platz zum Sitzen und schon bald hieß es: Sitzen sei das neue Rauchen. Mist… Ich saß die kompletten zwei Tage.

Der Stundenplan war straff. Wir hörten zu, diskutierten in der Runde, machten uns Notizen. In den Kaffeepausen quatschen wir wild aufeinander los, nahmen an Gewinnspielen teil, tauschten Visitenkarten aus und bedienten die Social-Media-Kanäle.

Blogst16

 

Mein Gewinn!

Und apropos Gewinnspiel:  Seht Ihr auf dem Foto rechts mittig die rote Fuji Instax Mini 70?

Wir hatten die Möglichkeit für eine halbe Stunde verschiedene Modelle auszuleihen, damit Bilder zu schießen und diese dann auf Instagram hochzuladen. (Hashtag #instaxyourlife). 2 Tage lang probierte ich sie ernsthaft aus. Schon länger spielte ich mit dem Gedanken, sie mir zu kaufen. Und blitz, bumm, bäng, gewann ich sie!!! Jippie!!! 😀

Gern könnt Ihr auf meinem Instagram-Account die entstandenen Mini-Polaroids anschauen. Folgt Ihr mir schon? 🙂

Ich bin so happy über meinen Glücksgewinn, dass ich es jedem Menschen erzähle! Jubel!

Die verschiedenen Einstellungen lassen eine bessere Bildqualität zu. So kann man zwischen Außenaufnahmen, Innenraum oder Selfie-Time wählen! Definitiv muss ich mich noch intensiver mit auseinandersetzen, da ich auf die Schnelle nicht alles sofort umsetzen konnte.

 

Mein Rezeptfund

Zudem entdeckte ich bei meinen Rundgängen Back-Rezepte bei der Firma Schwartau. Der Schwarte-Stand versorgte uns mit herrlichen Süßspeisen. Gedruckt auf handlichen Postkarten weckten sie mein Interesse. Sie stammten von lieben Blogger-Freundinnen, die ihre Ideen dort platzierten. Tolle Idee!

Ein Rezept welches es mir sofort antat, war das der lieben Andrea. Sie ist eine der für mich großen Food-Bloggerinnen, die schöne Rezepte entwickelt, regelmäßig leckere Dinge auf den Tisch zaubert und die ich immer sehr bewundere. Sollte sie noch jemand nicht kennen, dann MÜSST Ihr blitzschnell zu dem Blog Zimtkeks und Apfeltarte rüberspringen. Dort landet man in einem Backparadies, versinkt in Profi-Bildern und hüpft kurz darauf in die Küche. Versprochen!

Andrea´s Johannisbeer-Schnitten wollten bald getestet werden.  Jedoch hatte ich kein Johannisbeer-Gelee vorrätig. Was kein Problem war, denn so wurde es anstelle des Gelees, der Fruchtaufstrich Schwartau Pura Aprikose. Backen mit 100% Früchten mag ich!

Hier seht und findet Ihr das Rezept von den Aprikosen-Schnitten. Yummy!

Aprikosen-Schnitten

 

Aprikosen-Schnitten

  • Zutatenzeugs Teig:
  • 280 g Mehl
  • 100 g gemahlene Mandel
  • 130 g Puderzucker
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 180 g weiche Butter
  • 1 Ei
  • 1 Päckchen Bourbon Vanillezucker
  • Zutatenzeugs für das Granola:
  • 75 g Butter
  • 60 g Honig
  • 90 g brauner Zucker
  • 200 g grobe Haferflocken
  • 75 g gehakte Mandeln
  • 1 TL Zimt
  • 1 Backform 24 x 32 cm
  • 2 Gläser Schwartau Pure Aprikose

Anleitung:

Die trockenen Zutaten Mehl, Mandeln, Puderzucker, Backpulver und das Salz mischen. Butter dazugeben und mit zu einem krümeligen Teig verarbeiten. Jetzt das Ei und das Vanille-Zucker hinzufügen und unterrühren. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und ca.1 Stunde kalt stellen.

Für das Granola die Butter und Honig in einem Topf erhitzen. Brauner Zucker unterrühren und vom Herd nehmen. Die Haferflocken, Zimt und die gehakten Mandeln zufügen. Alles miteinander vermischen. Sollte das Granola zu fast sein, einfach 2-3 EL heißes Wasser einrühren.

Den Backofen auf 175 Grad vorheizen. Den Mürbeteig in die mit Backpapier ausgelegte Form geben und andrücken. Den Teig mit einer Gabel mehrmals einstechen. Ca. 20-25 Minuten backen.

Den Aprikosen-Fruchtaufstrich auf den gebackenen Mürbeteig verteilen und die Granola-Masse darüber geben. Nochmals alles ca. 25-30 Minuten backen.

Nach dem Auskühlen (in der Form), die Aprikosen-Schnitten in gleichgroße Rauten schneiden.

 

Aprikosen-Schnitte

Aprikosen-Schnitten

 

Thank you!

Danke für das tolle Rezept, liebe Andrea! Die Aprikosen-Schnitten schmecken soooo gut! Das nächste Mal teste ich sie mit dem Johannisbeer-Gelee. Ich liebe Fruchtiges! 🙂

Noch immer habe ich #blogstweh und freue mich über mein Erlebtes in Hamburg. In meinem Timer 2017 ist die Blogst schon fest eingeplant. Richtiges Wünschen bringt mich hoffentlich wieder dorthin.

Ich danke allen Sponsoren und den lieben Menschen, die ich dort kennenlernen durfte! Ihr seid wunderbar. Ein Teil dessen sein zu dürfen, schenkt mir ein Lächeln.

Genießt den Sonntag und den 1. Advent. Ich hoffe, Ihr backt was Schönes, vielleicht Aprikosen-Schnitten? 😀

 

Ein Zuckerkuss aufs Händchen,

Euer Freulein

Comments (4)

  1. Steffi 6 Monaten vor

    Das sind ja prima Schnitten. Die obere Schicht so so schön crossig und knackig aus. Das Rezept hängt jetzt bei mir am Kühlschrank. Vielen Dank dafür. 🙂

    LG Steffi

    • Autor
      DasFreuleinbackt. 6 Monaten vor

      Liebe Steffi,
      vielen lieben Dank! Ich hänge gern an deinem Kühlschrank 😍😍😍

      Fühl dich geherzt!
      Sandra

  2. Hach ja
    Die Blogst ist doch erst 3 Wochen her aber es scheint eine Ewigkeit.
    Es war so toll dich dort kennengelernt zu haben und ich hoffe dolle, dass ich 2017 wieder dabei sein kann.
    Alles liebe Tobia

    • Autor
      DasFreuleinbackt. 6 Monaten vor

      Ja meine Liebe, hoffentlich sehen wir uns spätestens dann :0)

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*