Knuspriges Granola zum Frühstück gefälligst?

Knuspriges Granola zum Frühstück gefälligst?
26. Januar 2020 DasFreuleinbackt.
In Home, Süßes
Granola

Granola ist ja etwas, was ich letztes Jahr auf Ibiza lieben gelernt habe. Jeden Morgen frühstückten wir irgendwo in einem Café griechischen Joghurt mit Granola. Mal war etwas frisches oder dann wieder trockenes Obst beigemengt. Oft mit Honig oder einer anderen fruchtigen Creme angerichtet. Mmmmmhhh… ich schwelge in Erinnerungen.

Meine Hände hielten schon mehrere Rezepte, die ein Granola beschrieben. Die Zutatenliste war mir oft zu lang. Zucker in Unmengen vorhanden. Das perfekte Frühstück ließ auf sich warten.

Geschenke aus der Küche

Meine Mum hatte letzte Woche Geburtstag. Die Idee, ihr ein eigenes Granola zuzubereiten, schwebte mir schon länger vor. Das dann wiederum in einem Glas zu überreichen, mit Mini-Schlüpchen und baumelten Gutschein dran, schien perfekt. Genau so sollte es werden und wurde es auch. Sehr her. Es ist super handlich und eine schöne Geste. Selbstgemachtes kommt doch meistens am besten an, oder?

 

Granola

Knuspriges Granola

  • Zutatenzeugs:
  • 60 g Mandeln
  • 40 g Cashewkerne
  • 70 g Kokosflocken
  • 30 g Chiasamen
  • 40 g Quinoa
  • 125 g getrocknete Cranberrys
  • 2 EL Kokosblütenzucker
  • 300 g Haferflocken
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 80 ml Kokosöl
  • 80 ml Ahornsirup

Zubereitung:

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und bereit stellen.

Den Backofen auf 155 Grad Umluft/ E-Herd 175 Grad vorheizen.

Die Mandeln und die Cashewkerne auf einem Brett grob hacken. Die Cranberrys ebenfalls großzügig bearbeiten.

Die restlichen trockenen Zutaten mit den Mandeln, Cashewkerne und den Cranberrys in eine Schüssel geben.

Das Kokosöl in einem Wasserbad verflüssigen und mit dem Ahornsirup zu der Trockenmasse schütten. Alles kräftig miteinander verrühren.

Die Masse auf das Backblech verteilen und auf mittlerer Schiene ca. 20 Minuten backen. Dann den Backofen ausschalten, das Müsli auf dem heißen Blech mit einem großen Löffel wenden und bei geschlossener Backofentür weitere 10 Minuten trocknen lassen.

Das Backblech herausnehmen und abkühlen lassen. Das fertige Granola in ein großes Glas geben.

 

Granola

 

Frühstück

Genießt euer neues und selbstgemachtes Frühstück. Mit Joghurt, Quark oder über den Obstsalat gestreut. Guten Appetit!

Hier ein Beeren-Joghurt-Vorschlag, was ihr dazu kombinieren könntet: KLICK

 

Ein Zuckerkuss aufs Händchen

Euer Freulein

Comments (0)

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*