Eine schnelle Spekulatius-Kokos-Creme!

Eine schnelle Spekulatius-Kokos-Creme!
4. Dezember 2016 DasFreuleinbackt.
In Home, Süßes
Spekulatius-Kokos-Creme

Wir alle lieben es! Backen in der Weihnachtszeit. Die Weihnachtsmusik läuft im Hintergrund, gemahlene Mandeln, Vanille-Zucker und Marmelade werden in großen Mengen eingekauft. Der Backofen läuft auf Hochtouren. Manchmal weiß man gar nicht, wo die nächste Plätzchen-Ladung gelagert werden soll. Mich findet Ihr ebenfalls am Herd. Die Überlegungen gehen im Übrigen in Richtung „Geschenke aus der Küche“. Die ein oder andere Geschenkidee wird bestimmt auch köstlich schmecken. Ob Liköre oder beschriftete Lebkuchen, es gibt genug einfache Rezepte, um die Liebsten zu überraschen. Liebe wird immer durch den Magen gehen, oder? Die Millionen Fressstände auf den Weihnachtsmärkten laufen ja auch Jahr für Jahr. Habe ich Recht?

Kommen wir zurück zum Backwerk.

Es wird gekrümelt und gerührt

Und wenn alle Keksdosen wegen Überfüllung ge… bzw. verschlossen werden, komme ich mit einer großartigen Spekulatius-Kokos-Creme daher. Frech, oder?

Ich liebe sie so sehr, dass ich sie mit Euch teilen muss!

Spekulatius-Kokos-Creme

 

Schnell war dieses Dessert hergestellt. Lest selbst.

Rezept:

Spekulatius-Kokos-Creme

  • Zutatenzeugs:
  • 150 g Spekulatius-Kekse
  • 2 Eigelb
  • 250 ml Kokosmilch
  • 1/2 TL Spekulatius-Gewürz
  • 20 g Speisestärke
  • 40 g Bourbon-Vanillezucker
  • 200 g frische Schlagsahne
  • (auf Wunsch Kokosraspel zum Garnieren)

Anleitung:

Die Spekulatius-Kekse in einen Beutel geben und mit einem Nudelholz zerkleinern. Mit festen Rollbewegungen bekommt man sie wunderbar zersplittert. In einer Schüssel beiseite stellen.

In einem Topf die Kokosmilch, die beiden Eigelb, den Vanille-Zucker, das Spekulatius-Gewürz und die Speisestärke mit einem Schneebesen gründlich verrühren.

Jetzt das Ganze kurz aufkochen lassen und ständig dabei rühren, damit nichts am Boden anheften kann. Die Creme sollte sich jetzt binden und fester werden.

In einem kalten Wasserbad wird jetzt die Creme abgekühlt.

Während die Sahne steif geschlagen wird, darf die Spekulatius-Kokos-Creme gern in den Kühlschrank gestellt werden.

Die kalte Creme mit der Sahne verrühren.

In 4 Gläser erst den Boden mit den zerkleinerten Keksen bedecken, dann die fertige Creme darüber geben. Als Topping nochmal Spekulatius-Krümel streuen. Auf Wunsch dürfen gern einige Kokosraspel zum Garnieren verwendet werden.

 

 

Spekulatius-Kokos-Creme

Spekulatius-Kokos-Creme

 

Die wunderhübschesten Gläser findet Ihr übrigens bei Lieblingsglas. Sie gibt es in verschiedenen Größen, mit unterschiedlichen Deckeln und Verschlussmöglichkeiten. Übrigens für selbstgemachte Marmelade bestens geeignet! Serviert darin Smoothies, oder schichtet Salat. Es gibt unzählige Möglichkeiten. Ich bin sehr verknallt. Wer sie auch haben möchte oder neugierig ist, findet sie hier: KLICK

Fazit:

Leider kann ich Euch nicht sagen, wie die Spekulatius-Kokos-Creme am nächsten Tag schmeckt. Die Gläser wurden von meinen Mitarbeitern blitzschnell ausgelöffelt. Sorry!!!

Ich könnte mir den Nachtisch wirklich gut als Nikolaus- oder Weihnachts-Dessert vorstellen. Allerdings -wer es knusprig mag- sollten dann das Spekulatius-Topping kurz vor dem Servieren darüber geben.

Hat jemand Spekulatius-Kekse selbst gebacken?

 

Ein Zuckerkuss aufs Händchen,

Euer Freulein

Comments (4)

  1. Jaaaaaaa
    Beim Lesen schon dachte ich: das könnte unser Weihnachtsdessert werden! Und dann schreibst du es auch so…
    Ich merk mir das auf alle Fälle.
    Spekulatius habe ich bisher nicht selber gebacken. Irgendwie schreckt mich das ab. Ich hatte vor meiner Familie je einen Marzipanstollen zu backen aber ich sehe schon jetzt ein Zeitproblem.
    Viel Spaß bei den Weihnachtsborbereitungen
    Tobia

    • Autor
      DasFreuleinbackt. 10 Monaten vor

      Oh cool, wenn du ein tolles Rezept für den Stollen hast, immer her damit!
      Daran wollte ich mich schon länger probieren. Hihihi
      Dir auch eine ruhige Adventszeit!
      Alles Liebe, Sandra

  2. Rheinhessenliebe 10 Monaten vor

    Vielen Dank für das Rezept – die Spekulatius-Kokos-Creme werde ich auf jeden Fall auch mal machen.

    Liebe Grüße
    Kristin

    • Autor
      DasFreuleinbackt. 10 Monaten vor

      Gern, liebe Kristin. Die Creme wird dich nicht enttäuschen.
      Liebste Grüße,
      Sandra

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*