Beeren-Crumble und eine Blogparade

Beeren-Crumble und eine Blogparade
4. Juli 2020 DasFreuleinbackt.
In Home, Süßes
Beeren-Crumble

Ihr Lieben,
ich bin der Nachzügler der Blogparade #beerensommer2020. The lovely Jessi von jessisschlemmerkitchen hat uns motiviert zu backen. Viele Rezepte und Beiträge sind zusammengekommen. Es haben sich wunderbare BloggerInnen zusammengetan um euch viele viele super vieleeeee Beerenideen zu präsentieren.

Wien

Vor einigen Tagen befand ich mich in einem kleinen Café in Wien und trank meinen Latte Macchiato. Zum Frühstück gibt es Joghurt mit Müsli und Himbeeren. Überall werden diese kleinen, wunderbaren süßen Dinger angeboten. Ob verbacken, als Topping oder einfach auf die Hand als Zwischensnack. I love it.

Wien

Wien

Ich musste lachen, dass mir ausgerechnet dieses Frühstück angeboten wurde. Mehr gab es nicht. Lach… aber vollkommen in Ordnung. Es liegt ganz klar auf der Hand, dass auch da die kleinen Cafés noch nicht ihre volle Speisekarte anbieten können. Spannend. Corona lässt grüßen.

Es ist trotz allem herrlich dort. Die Stadt ist ganz und gar nicht überfüllt, was Platz schenkt. Keine übertrieben überfüllten Orte, Restaurants oder öffentliche Verkehrsmittel. Mir persönlich kam das sehr entgegen, da mich oft diese Menschenmassen müde werden lassen. So genoss ich mit meinem Herrn Bla einige Tage in dieser so wunderschönen Stadt. Die Sonne schien, ein leichter Wind wehte uns um die Ohren und es waren angenehme 25-27 Grad Celsius. Perfekt. Wien, du bist schön.

Beerenzeit und Beeren-Crumble

Bei mir gibt es oft Crumble. Für dicke Streusel, die über Obst backen dürfen lasse ich alles stehen und liegen. Wer noch?
Dieses Rezept krame ich oft hervor, wenn ich Lust auf eine schnelle Nummer verspüre oder restliches Obst verarbeiten möchte. All diese Zutaten habt ihr sicherlich IMMER zuhause.

Beeren-Crumble

Beeren-Crumble

Beeren-Crumble

Beeren-Crumble

Beeren-Crumble

  • 300-320 g Beeren nach Wahl
  • Für das Crumble:
  • 120 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 30 g gemahlene Nüsse
  • 80 g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 1 Vanilleschote
  • Zum Bestäuben:
  • Puderzucker

ANLEITUNG:

Zuerst den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen und eine kleine Auflaufform ( 20cm x 12 cm) fetten.

Jetzt das Obst in die Auflaufform geben und beiseite stellen. Die Vanilleschote seitlich aufschneiden und das Mark herauskratzen.

Mehl, Nüsse, Zucker, Butter, Salz und das Vanillemark mit den Händen zu Streuseln verkneten.

Fertige Streusel über dem Obst verteilen und alles ca. 30 Minuten goldbraun backen.

Nach dem Abkühlen mit etwas Puderzucker bestreuen.

Tipp:

Ein Rezept, was ihr bequem einen Tag vorher vorbereiten könnt, da das Obst dann schön durchziehen kann. Lauwarm mit Äpfeln und Eis ist es ebenfalls ein großer Hit bei uns im Hause des Freuleins.

Anstatt Urlaub auf Kroatien wurde es spontan Wien. Alternativen können also auch fein sein. Verliebt euch in Neues!

 

Wir Blogger!

Ganz viel neue Blogs, BloggerInnen und Rezepte findet ihr hier:

Jessi von JessisSchlemmerkitchen –Heidelbeer-Zitronen-Muffins

Patricia von uhiesig mit Red Currant Sling
Daniela von Danielas Foodblog mit Johannisbeer-Dattel-Chutney
Caroline von Linal’s Backhimmel mit Brombeer-Eierlikör-Gugelhupf
Britta von Backmaedchen 1967 mit fruchtiger Beerenstreuselkuchen
ninamanie mit Crostini mit Balsamico-Erdbeeren und Basilikum-Pesto
Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum mit Maulwurfkuchen mit Erdbeeren
Katrin Beerige Holunder-Tonka-Tortet
Eva von evchenkocht mit Marzipan-Schnecken mit Johannisbeeren
Tina von Küchenmomente mit Erdbeer-Streusel-Cookies
Die Stillers mit Zuckerfreie Himbeer-Chia-Marmelade
Chrissy von krimiundkeks mit Erdbeer-Erdnuss-Zupfkuchen
Angelika von bake.travel.life mit Mini-Beeren-Törtchen
Cynthia von haferschleimhexenbein.wordpress.com mit Schnelles Kokos-Himbeereis ohne Sahne

 

Ein Zuckerkuss aufs Händchen,

Euer Freulein

Comments (0)

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*