Ein gedeckter Apfelkuchen für Halloween

Ein gedeckter Apfelkuchen für Halloween
31. Oktober 2021 DasFreuleinbackt.
In Home

Da möchte das Freulein einfach nur die heißgeliebte Serie auf der Couch schauen. So herbstlich cozy. Gemütlich eingekuschelt, die bequeme Kleidung an und ein dampfender Tee vor der Nase.

Ihr seid doch gerade bei mir, oder? Versteht mich? Nun ja, aber dann kam plötzlich alles ganz anders.

Der Abend

Meine Beste, dessen Verlobte, die Kids und meine Wenigkeit aßen zu Abend. Man plauderte, diskutierte und schmiedete ungewollt neue Pläne. Es stand binnen Sekunden fest, dass gebacken, geschminkt und gebastelt werden soll. Am Besten alles parallel! War klar… ich sah sehnsüchtig meine Couch an, die traurig zurückschaute. Seufz…

Der neue Samstag Abend sah dann wie folgt aus: Ein gedeckter Apfelkuchen musste her! Aber langweilig durfte er nicht werden. Ein dunkler Wald sollte ihn schmücken. Halloweenmäßig eben. Eine kleine unheimliche Figur inmitten der Bäume und Nebel aus Zuckerwatte. Los ging es.

Jeder hatte seine Aufgaben. Die einen schnitten aus schwarzem Tonpapier Bäume und das unheimliche Mädchen aus, die an Zahnstocher befestigt wurden. Meine Beste baute das Licht für das Shooting auf und ich schminkte in Rekordzeit während der Backzeit zwei Grusel-Make-ups.

Halloween

Sheriff for KIDS und Lexi

 

Hier das Rezept für den gedeckten Apfelkuchen:

Gedeckter Apfelkuchen

  • Zutatenzeugs:
  • 250 g weiche Butter
  • 150 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 400 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 3 EL Milch
  • für die Apfelfüllung:
  • 1,2 Kg Äpfel
  • 50 g Zucker
  • 1/2 TL Zimt
  • 2 EL Bratapfel-Likör
  • Dekoration:
  • weiße Zuckerwatte
  • 100 g Marshmallows
  • 150 g schwarze Kekse

ANLEITUNG:

Den Backofen auf 165 Grad Ober-und Unterhitze vorheizen.

Äpfel schälen, entkernen und in ca. 1 cm große Stücke schneiden.

In eine Rührschüssel für den Teig die Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig schlagen. Die Eier einzeln dazugeben und untermengen.

Mehl, Backpulver und Milch abwechselnd unterrühren. Ist der Teig zu trocken, dann noch ein wenig Milch zum Teig geben.

Nehmt jetzt eine große Schale und gebt dort die Äpfel, den Zucker und den Likör hinein. Am Besten alles mit den Händen durchmischen.

Eine Springform mit Backpapier auslegen, die Wände mit Butter bestreichen und anschließend mit etwas Mehl bestäuben.

2/3 des Teiges in die Backform geben, verteilen und einen Rand von ca. 3 cm hochstellen.

Die Apfelmasse auf dem Teig verteilen.

Auf einer bemehlten Arbeitsplatte den restlichen Teig ausrollen und als Deckel auf die Apfelmasse setzen. Den gedeckten Apfelkuchen ca. 45 Minuten backen.

Nach dem Auskühlen, den Kuchen mit der Zuckerwatte nach Wunsch benetzen, dann die Bäume und das Mädchen hineinstechen.

Kekse halbieren und bereitstellen. Marshmallows 45-50 Sekunden in der Mikrowelle erhitzen, dann verrühren und mit den Händen ein Netz um den Kuchenrand ziehen. Sofort die halbierten Kekse darauf kleben.

 

Gedeckter Apfelkuchen

Gedeckter Apfelkuchen

Gedeckter Apfelkuchen

Gedeckter Apfelkuchen

Der Kuchen

Natürlich aßen wir den frisch gebackenen Kuchen zu Mitternacht. Das war die Belohnung für unseren Back-Bastel-Schmink-Foto-Marathon. 🙂 Lauwarm aber auch am nächsten Tag schmeckt dieser gedeckter Apfelkuchen hervorragend. Der Bratapfel-Likör kann super gegen Rum ausgetauscht werden. Mit gehakten Mandeln, Marzipan oder Rosinen kann man den gedeckten Apfelkuchen ebenfalls gut pimpen. Einfach ausprobieren!

Frisch geduscht schauten wir dann doch noch zwei Folgen unserer Serie. Somit kann ich euch das hier schreiben: Ende gut, alles gut.

Habt ein tolles und gruseliges Halloween!

 

Ein Zuckerkuss aufs Händchen,

Euer Freulein

Comments (0)

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*