Feines Spekulatius-Konfekt zu Weihnachten

Feines Spekulatius-Konfekt zu Weihnachten
20. November 2019 DasFreuleinbackt.
In Süßes
Spekulatius-Konfekt

Wer Lust auf Pralinen bzw. auf Spekulatius-Konfekt hat, der ist hier goldrichtig!

Als ich die Rezepte für mein Backbuch heraussuchte, stieß ich auf dieses Rezept. Bei 144 Familien-Rezepten, sollte es genug Abwechslung für jedermann geben. So wollte ich auf jeden Fall neben Plätzchen, Keksen und Stollengebäck auch dieses Spekulatius-Konfekt mit aufnehmen. Dabei war mir wie immer wichtig, dass es mit guten Zutaten auch einfach in der Herstellung sein sollte.

Jedes von mir ausgewählte Rezept war super spannend. Ich las mir immer zuerst die Zutatenliste durch, danach die Zubereitung. Überlegte. War das alles machbar? Wie lange dauert diese ganze Prozedur? Wird das Konfekt zu klebrig von der Masse her? Zu mächtig? Zu süß? All diese Fragen schwirrten während der Auswahl in meinem Köpfchen umher. Immer mit dem Ziel vor Augen, dass all die Menschen, die einmal mein Backbuch besitzen sollten, glücklich vom weihnachtlichen Plätzchen-Teller naschen werden…

Ich wollt mich virtuell umarmen, wenn die erste leckere Kugel im Mund verschwindet. Versprochen! Cross fingers! 😀

Spekulatius-Konfekt

Spekulatius-Konfekt

Jetzt spanne ich euch nicht weiter auf die Folter. Ab sofort zelebrieren wir bitte alle dieses Familien-Rezept:

Spekulatius-Konfekt

Spekulatius-Konfekt von Gerda Zarges

  • 250 g Spekulatius-Kekse
  • 100 g Butter

  • 140 g Puderzucker

  • 2 cl Amaretto
  • 200g Vollmilchkuvertüre
  • Kokosflocken
  • Kakaopulver
  • gehackte Mandeln
  • Pralinen-Förmchen

Die Spekulatius-Kekse in einen Plastikbeutel geben und mit dem Rollholz zerkleinern.

In einem kleinen Topf auf mittlerer Hitze die Butter erwärmen. Jetzt den Puderzucker mit einem Schneebesen unterrühren und schaumig schlagen. Letztendlich den Amaretto dazu geben und verrühren. Den Topf beiseite stellen.

Die Vollmilchkuvertüre auf einem Holzbrett mit einem scharfen Küchenmesser klein hacken. Diese dann in einem Wasserbad schmelzen. Danach die flüssige Schokolade zur schaumigen Butter geben und einrühren.

Zum Schluss die zerkleinerten Spekulatius dazugeben und unterheben.

In mehrere kleine Schüssel einmal die Kokosflocken, dann das Kakaopulver und gehackte Mandeln hinzugeben.

Mit den Händen aus der fertigen Masse 2,5 cm große Kugeln formen. Die Konfektmasse in den Kokosflocken, dem Kakaopulver oder den Mandeln wälzen und in die Pralinen-Förmchen setzen.

 

Spekulatius-Konfekt

Spekulatius-Konfekt

Spekulatius-Konfekt

Spekulatius-Konfekt

Tipps:

Ihr könnt zum Ummanteln des Spekulatius-Konfekts alle möglichen Nüsse verwenden. Krokant wäre auch eine Idee oder gemahlenes Trockenobst. Tobt euch aus und genießt es in vollen Zügen.

Ich freue mich sehr über Fotos von eurem fertigen Gebäck. Wer mag, darf es mir gern zukommen lassen, welche ich auf Instagram teilen werde. 🙂

Was habt ihr schon begonnen zu gebacken?

 

Ein Zuckerkuss aufs Händchen,

Euer Freulein

 

Mein Backbuch ist hier erhältlich:

Amazon-Link: KLICK

 

Comments (0)

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*